Kostenlos: Ja oder Nein?

Warum sollte ich statt einer kostenlosen Homepage eine Domain benutzen?

Eine kostenpflichtige Domain gegenüber einer kostenlosen Homepage hat viele entscheidende Vorteile:

  • Kostenlose Webseiten werden häufig durch Werbung finanziert. In den letzten Jahren ist die Effektivität von wild blinkender nicht zielgruppengerechter drastisch gesunken. So sind die Provider gezwungen immer mehr Werbung einzublenden, welche leider den Besucher mittlerweile so sehr stört, dass die Webseite fast unbrauchbar wird.
  • Die Betreiber, die Ihnen kostenlose Webseiten anbieten, möchten gerne auch einen Gewinn aus dieser Webseite schlagen. Betreiber, die Ihnen eine Webseite zu Ihrem normalen Internetaccount hinzupacken, bekommen die Gebühren,  die sie durch Internetsurfen verursachen. Sie können die Kosten, die das Hosten Ihrer Internetseite verursacht, verkraften. Betreiber, die aber keinen extra Internetzugang bereitstellen, müssen durch die Werbung sämtliche Kosten wieder hereinbekommen. Das hat zur Folge, dass kostenlose Homepages, die für sie nicht rentabel sind, einfach gesperrt werden können. Nun stellen Sie sich vor, Sie arbeiten lange und ausgiebig an Ihrer Homepage und tragen Sie noch in einem langwierigen Prozess auf vielen Suchmaschinen ein, schreiben andere Homepagebetreiber an, dass sie einen Link auf Ihre Seite setzen und plötzlich wird Ihre Homepage einfach gesperrt. Eine Entsperrung ist nicht möglich oder wird nur sehr träge durchgeführt. Per Email sind die Betreiber der kostenlosen Homepage nicht erreichbar.
  • Hosten Sie eine Domain bekommen Sie häufig die Möglichkeit auch aktive Webseiten zu hinterlegen. Das sind solche Webseiten, die sich ohne Ihr Zutun verändern können. Sie können zum Beispiel Diskussionsforen, Counter, Content-Managment-Systeme und und und einbauen. Gemacht wird dies meistens mit PHP und MySql. Bei kostenlosen Homepages ist dies meistens nicht möglich
  • Eine Domain können Sie von einem Provider, der für ihre Verfügbarkeit zuständig ist, zu einem anderen Provider umziehen. Das wird mit einem sogenannten KK-Antrag gemacht. Der Websurfer bekommt von einem solchen Umzug nichts mit. Alle Links bleiben weiterhin erhalten. Sperrt ihnen ein kostenloser Provider Ihre Homepage oder macht dieser Provider pleite, so ist Ihre Homepage verloren. Sie können mit dem Linksammeln noch einmal von vorne beginnen. Dasselbe Problem haben Sie, wenn der Provider zu langsam wird, weil er zuviele kostenlose Homepages betreibt.
  • Auf einer Domain haben Sie die vollen kommerziellen Rechte. Sie können Werbung einblenden und werden für die eingeblendete Werbung auch bezahlt. Hat Ihre Webseite interessanten Inhalt und blenden Sie die richtige Werbung ein, machen Sie mit einer Domain sogar Gewinn.

Der einzige Vorteil von kostenlosen Homepages bleibt nur: Sie sind kostenlos.

Google-Werbung
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt ct-webspace.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von ct-webspace.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse